• September 2019
        • Sie sind da! - Begrüßung unserer neuen 5. Klassen

          Nach einer schönen Willkommensfeier in der Mensa lernten die Schülerinnen und Schüler ihre künftigen Klassenleiterinnen kennen.

          In den nächsten Tagen werden sie ihre neue Schule weiter erkunden, Schüler und Lehrer noch genauer kennen lernen und sich in der neuen Schule schnell einleben.

          Herzlich willkommen an der Mittelschule Burgebrach!

      • Juni 2019
        • Auf den Spuren der alten Ägypter

          Auf den Spuren der alten Ägypter

          Wie und warum wurden Pyramiden gebaut? Wie sah das Leben am Nil aus? Welche berühmten Pharaonen gab es und mussten ägyptische Kinder eigentlich auch in die Schule?

          Eine ganze Projektwoche lang setzten sich Schüler*innen der 5. Klassen mit der Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen handlungsorientiert auseinander. Geschichte, Lebensweise und Bräuche der alten Ägypter wurden in Werkstattatmosphäre praxisnah, ja vielmehr mit allen Sinnen, erfahrbar gemacht. Viel Spaß hatten die Kinder bei der Herstellung ägyptischen Schmucks, beim Basteln von Pyramiden oder bei der Anfertigung eines sog. „Senets“. Höhepunkt, das meinten die meisten unserer Ägyptenexperten, waren das gegenseitige Mumifizieren und die Präsentation des Gesamtwerks für Klassen aus der benachbarten Grundschule sowie unserer Mittelschule. Mittels selbst gestalteter Plakate und Kurzvorträge erhielten große und kleine Gäste einen umfassenden Einblick in die Hochkultur am Nil. In Workshops war sogar Mitmachen und Ausprobieren möglich.

          Ein herzliches Dankeschön an unsere Klassenleitungen Corinna Peter und Ursula Schwegler für die Zeitreise in die Welt der Hieroglyphen und Pharaonen!

           

           

           

      • Mai 2019
        • Theater, Theater...!

          Angefangen beim Rollenspiel als Kinder bis hin zum Geschichtenerzählen als Erwachsene schlüpft wohl jeder von uns von Zeit zu Zeit in eine andere Rolle und spürt dabei wie man „ein anderer wird“.

          Ebenso ergeht es den Schülern und Schülerinnen der Klassen 5bGTK sowie M10 und VK2, die Elemente des darstellenden Spiels unter Leitung von Lehrkraft Sylvelin Leipold bereits das ganze Schuljahr erproben dürfen.

           

          Am aufregendsten, da sind sich alle „Schauspieler“ einig, ist es natürlich, Spielstücke für einen bestimmten Zweck und für ein bestimmtes Publikum zu proben, zu verfeinern und aufzuführen. So geschehen an einem Theaternachmittag am 28. Mai 19 im Kulturraum, als die Stücke „die Wölfe und die Geislein“, „der gute Mensch am Höllentor“ und „das Interview“ vor begeistertem Publikum mit Herzblut vorgespielt wurden.

           

          Für Eltern, Mitschüler und Lehrer war an diesem besonderen Nachmittag hautnah erlebbar, warum die theaterpädagogische Arbeit ein nicht mehr wegzudenkendes Element unserer Mittelschule ist:

          Theater ist Teamwork - vom Hauptdarstellenr bis zum kleinsten Statisten, jeder zählt und trägt seinen Part zum Erfolg einer Aufführung bei. Unsere Schüler lernen, dass sie zusammenarbeiten müssen und die ein oder andere Frustration ertragen können müssen. Es wird verlangt, Verantwortung zu übernehmen, sich gewissenhaft seinen Aufgaben, seiner Rolle, zu widmen und seine Klassenkameraden zu unterstützen.

          Wie bravourös dies unseren Schauspielern gelang, können Sie auch auf dem kurzen Trailer „die Wölfe und die Geislein“ (erstellt von Lehrkraft Marcel Hofmann) sehen.  

      • April 2019
        • 1. Schulversammlung "Wir und unsere Schule"

          1. Schulversammlung "Wir und unsere Schule"

          Um das Miteinander und den wertschätzenden Umgang aller am Schulleben Beteiligter weiter zu stärken, haben wir eine neue schulische Veranstaltung ins Leben gerufen - unsere Schulversammlung. Dazu treffen sich in regelmäßigen Abständen alle, die an unserer Schule lernen und arbeiten im Kulturraum.


          Die erste Schulversammlung stand unter dem Motto „Wir und unsere Schule“. Was macht unsere Mittelschule Burgebrach eigentlich aus? Was schätzen wir an unserer Schule? Was wünschen wir uns für die kommenden Schuljahre? Aufschluss darüber gaben uns Sebastian, Annika und Lisa aus der Klasse V2, die eine von Schulleitung und Vertrauenslehrkraft Susanna Löffler ausgearbeitete Umfrage gemeinsam mit ihrem Klassenleiter Herrn Adam Nicola auswerteten und die Ergebnisse souverän vor großem Publikum moderierten. Aber auch unsere SMV-Mitglieder kamen zu Wort. Lehrkraft Dr. Walter Eisenhart interviewte in einer Talkrunde die   Schülervertreter und ließ sich u. a. verraten, was für sie die Arbeit in der SMV so spannend mache: zu Wort kommen, Aktionen und Projekte, wie den Schulfasching oder die Rosenaktion auf die Beine stellen, sprich mitwirken und manchmal sogar etwas bewirken. Dabei ließen es sich die Jugendlichen auch nicht nehmen, den ein oder anderen Appell an alle Mitschüler zu richten, doch noch sorgsamer auf die schulische Einrichtung und die digitalen Gerätschaften zu achten. Sean Dunne, Schülersprecher, resümierte: „Uns geht`s hier echt gut!“ Gemeinsam mit dem eingangs gezeigten, von Lehrkraft Marcel Hofmann aufwendig produzierten Schulfilm erwuchs bei allen Zuhörern die Erkenntnis: „Wir SIND unsere Schule“. Was unsere Schule ausmacht hängt von uns ab. Am Ende der Veranstaltung wurden ausgewählte Kinder und Jugendliche für ihr besonderes soziales Engagement vor der gesamten Schulfamilie gelobt. Die bewusste Wahrnehmung und Würdigung aller war für „die Aufsteiger“ ein stärkendes Erlebnis.

          Der Erfolg unserer ersten Schulversammlung bestätigt uns in dem Vorhaben, weitere Schulversammlungen als festen Bestandteil des Schullebens durchzuführen. Denn Schüler, Lehrer und alle Mitarbeiter können sich in ihr als Gemeinschaft erleben. Schüler der unterschiedlichsten Jahrgangsstufen treffen sich und es kommt zu einem Austausch. Der Blick von der einzelnen, eigenen Klasse auf die gesamte Schulgemeinschaft, die Anerkennung von der ganzen Schule, Informationen, die für alle interessant sind, waren bleibende und wichtige Erfahrungen, nicht nur für die Schüler und Lehrkräfte, die unmittelbar an der Planung und Durchführung beteiligt waren. Im Kulturraum war am Ende der Veranstaltung spürbar: ein Gefühl der Gemeinsamkeit kann letztlich nur mit allen gemeinsam entstehen.

           

           


           

      • März 2019
        • Krapfen, Naschtüten und Helau!

          Krapfen, Naschtüten und Helau!

          In die Faschingsferien starten -  ganz ohne Verkleidung, Luftschlangen und ein wenig Ausgelassenheit? Damit wollten sich die Jugendlichen unserer SMV nicht zufrieden geben. Weshalb innerhalb weniger Tage eine Pausenverkauf mit süßen Krapfen, selbst zusammen gestellten Naschtüten und Brezen auf die Beine gestellt wurde. Bei Partymusik und süßen Versuchungen stimmten sich unsere Einhörner, Katzen, Teufel...auf die bevorstehende Ferienwoche ein. 

      • Februar 2019
        • Rosenaktion der SMV zum Valentinstag

          Rosenaktion der SMV zum Valentinstag

          Zum Valentinstag hat sich unsere SMV etwas ganz Romantisches ausgedacht - Rosen auf Bestellung für den Liebsten oder die Liebste, einen guten Freund oder einfach als Überraschung für die Klassenlehrkraft.

          Schon Tage zuvor wurden Bestellungen aufgenommen, kalkuiert und Rosenpreise verglichen...

          Am 14. Februar war es dann soweit. Etliche Schüler und Lehrer erfreuten sich an der duftenden Aufmerksamkeit. Getreu dem Motto: "Lass Blumen sprechen!"

           

           

      • Dezember 2018
        • "Frühschicht" in der Adventszeit

          "Frühschicht" in der Adventszeit

          Jeden Mittwoch in der Adventszeit versammeln sich unsere Schüler zu einer Andacht im Kulturraum. Diese liebgewordene Tradition möchten wir nicht mehr missen. Ruhig werden, inne halten und sich bewusst mit dem auseinandersetzen, was Advent eigentlich heißt, gibt uns Kraft in der hektischen Zeit vor Weihnachten.

      • November 2018
        • Besuch des Bamberger Hospizvereins

          Marlene Groh und Bettina Bauer, zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Hospizvereins Bamberg e.V., besuchten am 22. November, im Rahmen des  Religionsunterrichtes, die Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen. Neben ihren sehr persönlichen Erfahrungen, die sie letztendlich auch dazu bewogen sich um sterbende und trauernde Menschen zu kümmern, berichteten sie von ihrer vielfältigen Arbeit in der Kinder- und Jugendtrauergruppe und der Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen.  Neben all dem Traurigen schimmerten in diesen Berichten immer wieder die schönen, intensiven und manchmal auch lustigen Momente, einer so schwierigen Lebenssituationen durch.

      • Oktober 2018
        • Bischofsbesuch aus Äthiopien

          Bischofsbesuch aus Äthiopien

          In diesem Jahr stand das Land Äthiopien im Zentrum des Monats der Weltmission. Anlässlich dieses Ereignisses konnten wir am 11. Oktober Bischof Lesanu-Christos Matheos im Rahmen des Religionsunterrichtes der 9. und 10. Klassen an unserer Schule begrüßen. Durch seinen anschaulichen Bericht vom Leben der Menschen in Äthiopien, die unter oft einfachsten Bedingungen leben und seinen Bemühungen ihnen durch Bildung eine Perspektive zu geben, bekamen wir einen bereichernden Eindruck vom Leben der Menschen dort.

      • Oktober 2018
        • Der Imagefilm der DLRG zur Schulsanitäterausbildung ist online.

          In Zusammenarbeit mit der DLRG hat die letztjährige 5. Klasse, unter der Leitung von Frau Tamm, bei der Erstellung eines Imagesfilms zur Schulsanitäterausbildung mitgewirkt. Im Film werden die Aufgaben eines Schulsanitäters und der Wert für die Schüler, die an dieser Ausbildung teilnehmen, aufgezeigt.

          In den 7. und 8. Klassen können diese Schüler als Schulsanitäter anderen helfen. In einer AG werden Schüler  von Frau Marcum zu Schulsanitätern ausgebildet und betreut.

          Hier geht's zum Film: DLRG Sanitätsausbildung in der Schule

      • Juli 2018
        • Die Theatertage in Passau

          Die Theatertage in Passau

          Waggon.mp4

          Bayerischer Theaterpreis für Mittelschüler

          Klasse M9 der Mittelschule Burgebrach in Passau ausgezeichnet

          Geräusche eines fahrenden Eisenbahnwagens… Ziel unbekannt…  40 Jahre … Dunkelheit… Wasser… eine gelbe Blume… ein Lichtstrahl – Hilfe! Die jungen Schauspieler packen das Publikum und nehmen es mit in den engen Wagon: kalt, dunkel verkommen. Ein düsterer Traum!


          Waggon-Artikel.pdf

      • 19.07.2018
        • Die Verabschiedung

          Die Verabschiedung

          Wie jedes Jahr bitten unsere Abschlussschüler, nach dem Überreichen der Zeugnisse, zum Abschlussball.

          Neben einigen Anektoden aus der Schullaufbahn wird auch kräftig das Tanzbein geschwungen und alle präsentieren sich in prunkvoller Garderobe.